Ich liebe die Tiere…..

 

 

 Wie eine geniale, effektive Methode aus deinem Tier wieder ein glückliches, gesundes Tier machen kann!

Genau wie wir Menschen können auch Tiere eingeschlossene Emotionen aus vergangenen Erlebnissen, wie z.B. Schockerlebnisse, Ängste oder Ärger besitzen, die sich als Form einer „Energiekugel“ überall im Körper festsetzen und den Energiefluss an der Stelle behindern. Dadurch können Verhaltensauffälligkeiten, Schmerzen und sogar Krankheiten entstehen wie z.B.:

  • Aggression
  • Allergien
  • Ängste
  • Entzündungen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Trennungsschmerz
  • Tumore
  • Unsicherheit
  • Wundheilungsstörungen uvm.

Diese Symptome entstehen durch energetische Ungleichgewichte und oft sind eingeschlossene Emotionen Teil- oder Hauptursache dafür. Lösen wir diese auf, können die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder funktionieren und die Symptome werden sehr oft gelindert oder verschwinden vollständig. Gerade bei Tieren, da sie kein Ego haben, der sich dazwischen schaltet oder zweifelt, sind die Ergebnisse oft sehr schnell als Verhaltensänderung erkennbar.

Wie läuft so eine Sitzung ab?

Meistens coache ich Tiere per Fernbehandlung, da es wegen dem morphogenetischen Feld, durch das wir sowieso alle miteinander verbunden sind, nicht zwingend notwendig ist, dass ich beim Tier bin. Dies ist für dich und das Tier meistens das Beste und du sparst dir die Anfahrtsreise. Wenn du die Sitzung live miterleben möchtest, können wir es gerne per Zoom machen.

Anhand eines Muskeltestes (Myostatiktest) kann ich das Unterbewusstsein deines Tieres nach den eingeschlossenen Emotionen zu dem Problem, dass dein Tier hat, abfragen. Die Emotionen werden dann mit einem Magneten gelöst. Wie viele Emotionen pro Sitzung gelöst werden dürfen entscheidet das Unterbewusstsein deines Tieres. Meistens sind es zwischen 5 – 10 Emotionen pro Sitzung. Direkt im Anschluss an die gelöste Emotion beginnt das Energiesystem deines Tieres alles zu verarbeiten und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

Wie lange das Energiesystem dann Zeit zum Verarbeiten braucht, hängt von der Anzahl der aufgelösten Emotionen und dem Tier ab. Auch hier wird das Unterbewusstsein deines Tieres gefragt, wann die nächste Sitzung, falls noch eine notwendig ist, stattfinden darf. Meistens ist es frühestens nach einer Woche.

Was ist eine Herzmauer?

Menschen wie Tiere können in Zeiten von großem Herzschmerz, also wenn ihr Herz stark verletzt wird, eine Herzmauer aus eingeschlossenen Emotionen um ihr Herz errichten, um dies vor weiteren Verletzungen zu schützen. Leider löst sich diese Herzmauer nicht von alleine wieder auf. So eine Herzmauer führt zu emotionaler Distanzierung, und kann sogar körperliche Herzprobleme verursachen. Positive Emotionen wie Zuneigung, Liebe und Freude können nicht mehr richtig empfunden werden. Oft ist dies der Fall bei misshandelten oder traumatisierten Tieren.

Wenn du noch Fragen hast oder mal ein kostenloses Erstgespräch mit mir führen möchtest, melde dich sehr gerne bei mir. Ich liebe die Tiere und deshalb ist meine Vision, dass es nur noch glückliche, gesunde Tiere auf der Welt, die von ihren Besitzern geliebt und bestens versorgt werden.

Ich freue mich auf dich und dein Tier! 🙂

WICHTIG!!!

Natürlich möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass ich keine Ärztin bin. Wenn dein Tier krank ist dann geh bitte sofort zu einem Tierarzt und lass es abklären und behandeln! Ich mache keine Heilversprechen, sondern arbeite auf Energiebasis, um die Selbstheilungskräfte deines Tieres wieder zu aktivieren. Lasse dein Tier zuerst ärztlich untersuchen, und dann können wir schauen, wie ich deinem Tier helfen kann.